Schulprofil

Medien

Konzeption

Digitale Medien wie Smartphones, Computer und Tablets sind fester Bestandteil unseres Alltags. Um unsere Schülerinnen und Schüler auf zukünftige Herausforderungen im Privat-, Schul- und Arbeitsleben vorzubereiten, sehen wir Medienkompetenz als einen zentralen Baustein heutigen Unterrichts. Digitale Medien allgemein und das iPad im speziellen stehen daher an der „Medienprofilschule“ Fintauschule als Lern- und Arbeitswerkzeug im Fokus. Sie sollen den klassischen Unterricht zielführend unterstützen und die Möglichkeiten der Wissensvermittlung sinnvoll erweitern. Grundlage der schulinternen Planungen sind das Konzept der niedersächsischen Landesregierung „Medienkompetenz in Niedersachsen – Ziellinie 2020“ sowie der „Orientierungsrahmen Medienbildung in der Schule“ des Niedersächsischen Landesinstituts für schulische Qualitätsentwicklung. Zusätzlich forcieren wir die Anbindung an die schulinternen Arbeitspläne der einzelnen Fächer, deren Grundlage die niedersächsischen Kerncurricula sind.

Projekte und Angebote

Das „Schüler-WLAN“ ist eines der beiden schulinternen WLAN-Netze und neben dem (Schul-)Verwaltungs-WLAN, jenes, das allen Schülern den gesteuerten Zugang zum World Wide Web ermöglicht. Durch den vorgeschalteten TIME for kids-Schulrouter werden die Inhalte des Internets entsprechend gefiltert. Das IT-Team führt hierzu eine sogenannte Blacklist und kann den vorhandenen Katalog gesperrter Seiten jederzeit gezielt anpassen und verändern. WLAN-Funkstationen (Apple Airportstationen) garantieren hierfür eine nahezu lückenlose Netzabdeckung des Schulgebäudes. Alle Klassen- und Fachräume sind darüber hinaus mit 1-2 Ethernet-Netzwerkdosen versehen, welche zusätzlich eine Einbindung von stationären Rechnern (Apple iMacs) in das Schulnetz ermöglichen und mediale Arbeitsprozesse durch die Anbindung an Beamer und/oder Whiteboards erleichtern.

Seit Februar 2014 nutzt die Fintauschule als Schulserver den Portalserver IServ. IServ stellt das Webportal IDesk bereit, das die Nutzung und Administration des Server aus dem lokalen Netz, sowie dem Internet ermöglicht. Dabei ist das Portal in einen Nutzer- und einen dministratorbereich aufgeteilt. Die Schüler nutzen den erstgenannten Bereich entsprechend der aktuell gültigen schulischen Nutzungsvereinbarung. Jeder Nutzer, Schüler wie Lehrkräfte, verfügt über einen eigenen Mailaccount und eine Ablage für eigene Dateien. Ein internes Adressbuch garantiert die Erreichbarkeit und Kommunikation aller IServ-Nutzer der Schule. Im Unterricht bietet der IServ die Möglichkeit Inhalte wie Arbeitsblätter oder Hausaufgaben zwischen Schüler/innen und Lehrkräften mittels einer gemeinsamen, gruppenspezifischen Dateiablage inklusive zugehörigem Gruppenforum auszutauschen. Eine erste Einführung in die Bedienung vom IServ findet bereits in Jahrgang 5 statt. Daran anknüpfend werden an der Fintauschule die Schülerinnen und Schüler in den Jahrgängen 5 bis 7 schrittweise an den Umgang mit digitalen Medien herangeführt. Hierfür stehen neben einem vorkonfigurierten iPad-Rollkoffer mit 16 iPads auch ein Laptop-Rollwagen mit 20 MacBooks zur Verfügung. Ab Klasse 8 arbeitet jede Schülerin und jeder Schüler mit seinem eigenem iPad im Unterricht (1-1 Ausstattung). Die mediale Nutzung wird somit inhaltlich abgestimmt auf die schuleigenen Arbeitspläne zielgerichtet vertieft.

Ausstattung

  • Laptop-Rollwagen mit 20 Schullaptops (MacBook Air)
  • iPad-Rollkoffer (16 Geräte)
  • ab Klasse 8 iPads in 1:1 Ausstattung
  • Klassenräumen mit Beamern und Whiteboardtafeln (Jahrgang 8-10)
  • Gruppenräume mit Beamern und Whiteboardtafeln, inkl. stationärem Rechner (iMac)
  • IServ-Schulserver als Kommunikations- und Arbeitsplattform für Schüler, Lehrkräfte, Mitarbeiter und Eltern

Ansprechpartner

Hendrik Kapteina

Hendrik Kapteina

IT | Medienprofil
Christiane Wahlers

Christiane Wahlers

Verwaltung Medien